Beratung und Begleitung

Im Fokus unseres Angebots stehen Menschen, die von HIV/AIDS betroffen sind. Da uns Menschen aller Altersklassen mit ganz unterschiedlichsten Lebenserfahrungen aufsuchen, gestaltet sich auch das Beratungs- und Betreuungsspektrum der Sozialarbeiter*innen sehr breit.

Bei uns sind Menschen jeder Herkunft, aller Geschlechter, jeder sexuellen Orientierung und aller Glaubensrichtungen willkommen.

Wir beraten in deutscher, englischer und französischer Sprache. Bei Bedarf können Dolmetscher*innen hinzugezogen werden.

Wir beraten anonym und kostenlos.

Wir unterstützen HIV-positive Menschen und deren Partner*innen, Freund*innen und Familien bei…

  • Fragen zu Übertragungswegen und Schutzmöglichkeiten
  • Fragen zu Partnerschaft, Sexualität und Kinderwunsch im Zusammenhang mit HIV/AIDS
  • Fragen zum Umgang mit der chronischen Erkrankung (Bsp. Umgang mit Outing, mit Ängsten, Depressionen und Isolation)
  • Diskriminierungserfahrungen
  • Sozialrechtlichen Fragen (Bsp. ALG II, Grundsicherung, Krankenversicherung, Rente, Reha, Schwerbehindertenausweis)
  • der Antragstellung von Sozialleistungen und im Umgang mit Behörden
  • Asyl- und ausländerrechtlichen Fragen
  • Beantragung finanzieller Hilfen bei Stiftungen

Wir vermitteln HIV-positiven Menschen zum Beispiel Kontakte zu…

  • HIV-Schwerpunktbehandler*innen in der Region
  • anderen (Fach)Ärzt*innen und Kliniken
  • ambulanten und stationären Pflegeeinrichtungen und Hospizen
  • Psychotherapeut*innen
  • anderen spezialisierten Beratungsstellen (Bsp. Schuldner*innenberatung, Beratung für zugewanderte Menschen)
  • unseren und anderen Selbsthilfeangeboten

 

Bei einem intensiven Hilfebedarf, der über das Angebot der Beratungsstelle hinausgeht, vermitteln wir gerne in das ambulant betreute Wohnen durch PositHIV Wohnen in Heidelberg e.V.