Schul-/ Jugendprävention

Schulprävention
© AIDS-Hilfe Heidelberg, 2019

Hallo, mein Name ist Elke, Jahrgang 1958, verheiratet und Mutter von vier erwachsenen Kindern. Seit 1984 bin ich HIV-positiv, und seit 1999 Mitarbeiterin der AIDS-Hilfe Heidelberg. Ich mache hauptsächlich AIDS-Prävention an Schulen und bei Jugendlichen in Kirchen- und Jugendgruppen etc.

Leider wird das Thema HIV und AIDS an Schulen meist nur ansatzweise und sehr theoretisch behandelt. Sind die Schüler*innen an einer intensiveren Beratung interessiert, können sich die Lehrer*innen direkt an mich wenden und einen Termin vereinbaren. Ich komme dann zu einem Besuch an Eure Schule.

In der Regel dauert mein Unterricht 90 Minuten und beeinhaltet unter anderem folgende Themen:

  • Was ist der Unterschied zwischen HIV und AIDS?
  • Wie wird die Infektion behandelt?
  • Wo und wie kann ich den HIV-Test machen?
  • Wie sind die Übertragungswege?
  • Wie schützt man sich und wo ist kein Schutz notwendig?
  • Was ist bei der Anwendung von Kondomen zu beachten?
  • Wie sollte man Menschen mit HIV begegnen?
  • Wie lebt es sich heute als HIV-positiver Mensch?
  • Raum für Fragen der Jugendlichen

Außerdem bringe ich Infomaterial, Kondome und rote Schleifen mit. In einer lockeren Runde (auf Wunsch auch ohne die/den Lehrer*in) entwickelt sich meist ein sehr persönliches und tiefer gehendes Gespräch mit den Jugendlichen.

Wenn Ihr an einem Besuch von mir interessiert seid, dann meldet Euch bei mir.