Queere Menschen

Regenbogenfahne
© AIDS-Hilfe Heidelberg, 2017

Die sexuelle Gesundheit ist für jeden Menschen, der Sexualität mit anderen lebt, relevant. Sexuell übertragbaren Infektionen (STI) können bei fast allen intimen Kontakten übertragen werden. Männer, die Sex mit Männern haben (MSM), sind in der gesamtdeutschen Statistik die größte von HIV und anderen STI betroffene Gruppe. Dies heißt jedoch nicht, dass andere Zielgruppen kein Risiko hätten. Leider sind Menschen, die sich nicht mit lediglich zwei Geschlechtern identifizieren oder die ihre Sexualität nicht in der heterosexuellen Norm leben, Informationen zum eigenen Risiko nicht so leicht zugänglich. Es fehlen häufig Ansprechpartner*innen, mit denen intime Fragen akzeptierend besprochen werden können.

Unser Beratungsangebot ist selbstverständlich offen für Menschen jeder geschlechtlichen Identität und jeder sexuellen Orientierung. Gerne nehmen wir uns die Zeit, am Telefon oder im persönlichen Gespräch individuelle Fragen zu klären und über das eigene Risiko sowie Schutzmöglichkeiten zu sprechen.

Zusätzlich bieten wir spezielle Präventionsangebote an: