LSBTTIQ-Geschichte - Erkennen. Aufarbeiten. Diskutieren

19-11-07 LSBTTIQ-Geschichte

Am 07.11.2019 besuchten wir eine ganz besondere Veranstaltung: „LSBTTIQ-Geschichte – Erkennen. Aufarbeiten. Diskutieren“. Diese wurde anlässlich des Aktionsjahrs 2019 „Für Akzeptanz & gleiche Rechte“ vom Ministerium für Soziales und Integration Baden-Württemberg zusammen mit der Stadt Heidelberg und dem Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg organisiert.

Es wurde die Wanderausstellung „Sie machen Geschichte" des Historikers Karl-Heinz Steinle gezeigt. In zwei Praxisforen konnten sich die Community, Vertreter*innen aus Politik und Verwaltung, Pädagog*innen, Studierende und weitere Interessierte außerdem aktiv damit auseinandersetzen, wie LSBTTIQ-Geschichte sichtbar gemacht werden kann.

Den Abschluss bildete ein Diskussionspanel mit:

  • Wolfgang Erichson (Bürgermeister für Umwelt, Bürgerdienste und Integration, Stadt Heidelberg)
  • Theresia Bauer (MdL, Ministerin für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg)
  • Dr. Daniel Baranowski (Referat Kultur, Geschichte und Erinnerung der Hirschfeld-Stiftung)
  • Prof. Dr. Wolfram Pyta (Abteilung Neuere Geschichte, Historisches Institut der Universität Stuttgart)
  • Prof. Dr. Karen Nolte (Institut für Geschichte und Ethik der Medizin, Universität Heidelberg)
  • Moderation: Dr. Carolin Küppers (Trainerin queere Bildung und Social Justice)
19-11-07 LSBTTIQ-Geschichte