"Du bist HIV-positiv und hast was zu sagen?" Positive Stimmen

Umfrage zu Stigmatisierung und Diskriminierung von Menschen mit HIV

20-07-14 Positive Stimmen
© www.hiv-diskriminierung.de/positive-stimmen, 2020

Die erste Umfrage zu Stigmatisierung und Diskriminierung von Menschen mit HIV „positive stimmen“ (2012) hat viele und wichtige Erkenntnisse gebracht, wie sehr HIV-Positive in ihrem Alltag Ausgrenzung und Diskriminierung erfahren. Die Ergebnisse waren zentral für die Entwicklung und Weiterentwicklung der Antidiskriminierungsarbeit und haben die Beteiligten und die Communities gestärkt.

Mit “positive stimmen 2.0“ soll hier angeknüpft und neue sowie vertiefende Informationen zur HIV-bezogenen Stigmatisierung zusammengetragen werden. Es soll zudem verglichen werden, wie sich die Stigmatisierungserfahrungen verändert haben und klare Handlungsempfehlungen für Organisationen, Politik, Verwaltung und andere gesellschaftliche Akteure formuliert und damit konkret einen Beitrag gegen die Stigmatisierung und Diskriminierung von Menschen mit HIV geleistet werden.

Möchtest Du dazu beitragen und von Deinen Erfahrungen reden?

 

„positive stimmen 2.0“ ist ein Kooperationsprojekt der Deutschen Aidshilfe (DAH) und des Instituts für Demokratie und Zivilgesellschaft (IDZ). Darüber hinaus wird eng mit den Netzwerken und anderen Organisationen der Selbsthilfe von Menschen, die mit HIV leben, und den Aidshilfen und Projekten vor Ort kooperiert.